Allgemein · Vorgeschichte

Vorgeschichte 3: von Mutter zur eReaderin

Teil 3: von Mutter zur eReaderin

Nach zwei Jahren Baby Pause bin ich wieder bei ‚Orell Füssli‘ eingestiegen, diesmal in Winterthur im Kundenservicecenter. Hier war ich für die Kunden am Telefon und per E-Mail Ansprechperson für alle Fragen rund um den Bücherkauf. Zusätzlich war ich Teil vom eSupport Team. Wir halfen Kunden und FilialmitarbeiterInnen bei Fragen und Problemen rund um das Thema Digitales Lesen und Hören.

Die Arbeit im eSupport deckte alles ab was mir beim Arbeiten Spass macht. Kunden Helfen, Technik, Detektiv Aufgaben zur Problem Identifizierung und danach Lösung finden etc. Ich war schon seit die eBooks und eReader im Schweizer Buchhandel angekommen sind Feuer und Flamme für das Thema.

Selber bin ich eine eher Untypische Buchhändlerin. Fast alle meiner Kolleginnen und Kollegen sind Vielleser. Ich lese mittlerweile gerne, durch die Legasthenie habe ich aber ab und zu noch so meine Mühe. Am liebsten und einfachsten lese ich in Englisch. Ich denke es kommt davon, dass ich diese Sprache sehr mag und mir das Lernen einfach gefallen ist.

Den ersten eReader von Sony habe ich für meine Mutter gekauft. Durch Sie konnte ich auch gleich den ganzen Support zu dem Thema üben. Über die Jahre habe ich Ihr immer wieder neue Modelle von eReadern beschafft. Von Oyo über Bookeen zu Tolino. Später war dann auch das Lesen via App und die Hörbuch Downloads ein Thema. Mittlerweile sind wir beim Thema Onleihe angekommen. Ich habe meinen Eltern einen Bibliotheksausweis gemacht, damit Sie Ihre eBooks auch ausleihen können.

Es kam eine weitere Berufliche Veränderung auf mich zu. Ich wollte mein Arbeitspensum reduzieren. Meine kleine Tochter wird ab Sommer vormittags in den Kindergarten gehen, und ich wollte nur noch an Tagen an denen Ihr Vater frei hat zur Arbeit gehen. Leider war es dann doch nicht Möglich meine Arbeitstage Fix zu verschieben, darum musste ich mir eine andere Stelle suchen.

Ich hatte wiederum Glück, meine Ehemalige Chefin aus Thalia Zeiten freute Sich über meinen Anruf und hatte gleich ein Paar Optionen für mich auf Lager. Ich war sehr erleichtert nicht ohne Job da zu stehen und freue mich, dass ich nun in der Filiale ‚Orell Füssli Winterthur‘ Teilzeit wieder als Buchhändlerin arbeiten darf. So zusagen Back to the Roots.

Dieses hin und her mit dem Jobwechsel hat mich dann ins Grübeln gebracht. Ich fragte mich selber: was möchte ich am liebsten neben dem Muttersein tun.

Ich will eReaderin sein!

Das heisst ich will Lesern den Umgang mit Digitalen Inhalten näherbringen. Ich möchte Anbieterübergreiffend und auch unabhängig von den Geräten einen Support anbieten. Sei es für Leser oder auch für Buchhandlungen oder Bibliotheken.

Klar es gibt viele Bibliotheken und Buchhandlungen, welche gut informiert und völlig in der Lage sind Kunden Professionell zu beraten. Leider gibt es aber auch viele Wissenslücken und fehlenden Support bei den Anbietern von eBooks und eReadern.

Er erste Schritt war also getan, ich wusste was ich neben der Mutter und Buchhändlerin noch sein wollte.

Die eReaderin

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.