Digitale Sprechstunde

Rückblick – Sprechstunde Stadtbibliothek Wil 21.01.2020

Gestern Abend war meine Erste Abend-Sprechstunde in der Stadtbibliothek in Wil. Ich hatte zwei Teilnehmerinnen und, wie ich fand, sehr spannende 90 Minuten.
Beide Damen haben zu Weihnachte einen eReader geschenkt bekommen. Frau D. hat eine PocketBook touch erhalten und Frau B. einen Kobo Libra.

Über den eReader von PocketBook hatte ich bereits einmal gesprochen:
„Die Restlichen Buchhandlungen in der Schweiz wie Lüthi Balmer Stocker und Bücher Chorb etc. bieten Geräte von PocketBook an. Hier gibt es wie bei tolino verschiedene Modelle zu verschiedenen Preisen. Mit einem PocketBook kann man direkt von seinen Buchhandlung eBooks einkaufen und diese via PocketBook Cloud auf seinen Reader laden. Man kann sich die eBooks aber auch per E-Mail auf seinen Reader schicken, oder via Drop Box synchronisieren. Ich finde diese Optionen sehr spannend. Man kann auch eBooks von Bibliotheken herunterladen und diese auf seinem Gerät speichern. Es Gibt auch eine App, die Pocket Books App, über welche man seine Bibliothek auch sortieren kann. Die Bedienung ist dem tolino sehr ähnlich, PocketBooks haben am unteren Rand 4 Tasten: Home – Blättern links – Blättern rechst – Menü, man kann aber auch via Touch an die diversen Orte gelangen. Speziell ist, dass man via PocketBook auch Hörbücher abspielen kann, dies funktionier via Bluetooth oder mit einem Speziellen Adapter zum Kopfhörer. Man kann sich die eBooks auch direkt vorlesen lassen, dies ist aber eine Computerstimme und nicht sehr ansprechend. Ich habe seit kurzem einen Pocket Book Touch HD 3 er ist der Mittelklasse Reader und habe bei diversen Tests besser als der tolino vision 4HD abgeschlossen. Alle Infos zum den Readern von Pocket Book finden Sie hier:¨ https://pocketbook.ch/dean nicht-ch“

Ein Kobo Libra eReader ist in der Theorie das gleiche Gerätemodell wie ein tolino vision 5, der Kobo hat aber natürlich nicht dieselbe Software wie ein tolino und kann sich nicht mit Orell Füssli oder Weltbild verknüpfen, zudem ist es leider auch nicht möglich eBooks direkt über das Gerät von der Bibliothek über „onleihe“ auszuleihen und herunterzuladen. Dies ist sehr schade. Auch der Browser ist sehr schwer zu finden auf dem Gerät, man muss ins Menü, unter Einstellungen, Beta Einstellungen suchen gehen.

Aus den Genannten Gründen konnte ich Frau B. leider nicht zu einem eBook Download auf Ihrem Kobo verhelfen. Wir haben aber gemeinsam besprochen, wie Sie ihre eBooks trotzdem auf den Kobo bekommt. Der Weg führt zwar über den PC, die Anwenderfreundlichkeit ist aber dadurch besser.

Wie bringt man Bibliotheksbücher auf einen eReader, wenn es nicht über den internen Browser geht?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.