Allgemein

Neues Feature bei tolino

Nun ist die Katze aus dem Sack… oder so 🙂

Tolino hat sein neues Feature aufgeschaltet, man kann nun eine eBook-leser-Familie erstellen und untereinander gekaufte eBooks austauschen. Dies ist hilfreich, weil jeder dann sein eigenes Konto hat und lesestände nicht mehr synchronisiert werden. Und wenn ein Mitglied sein eBook zu ende gelesen hat, ist es beim anderen Mitglied nicht automatisch auch bei den gelesenen.

Um eBooks untereinander zu teilen braucht jedes Mitglied:

  • Einen tolino, oder ein mobiles Gerät mit der tolino Lese-App
  • Ein Benutzerkonto von einem Buchhändler der tolino-Allianz. (In der Schweiz sind das Orell Füssli oder Weltbild)
  • Gekaufte eBooks, ohne kopierschutz zum teilen

Nun meldet man sein Gerät oder seine App mit dem Eigenen Benutzernamen an. Dann erscheint beim Startbildschirm oben ein „Family-Symbol“, wählt man dieses an kann man sich einen Namen in der Familie geben und danach die weiteren Familienmitglieder hinzufügen. Dazu muss jedes Mitglied seine Benutzerdaten eingeben. Danach kann man frisch und fröhlich die eBooks tauschen.

Auf tolino.de habe ich dieses Video gefunden, hier wird schön erklärt wie man eBooks mit seiner Familie teilen kann.

zum Video

Dieses Feature wurde mit dem Neusten Update eingespielt. Momentan haben tolino page 2, vision 5, epos 2 und shine 3 dieses Update erhalten. Für die älteren Modelle, mit Ausnahme von shine 1 werden die Updates und diese Family Option in den nächsten Wochen auch noch folgen.

Nachtrag 27.10.2020: Sollten Sie nach dem teilen von eBooks, oder nach dem Update Ihre eigenen eBooks nicht mehr auf dem tolino sehen, so wählen Sie sich bitte unter Menü Meine Kontenabmelden und danach wieder anmelden, so wird diese Fehler behoben und Sie können wieder wie gewohnt weiterlesen.

Viel Spass beim Ausprobieren und teilen.

eure eReaderin

2 Kommentare zu „Neues Feature bei tolino

  1. Ich freue mich, dass es endlich eine Familienfunktion gibt! Jetzt kann meine Frau ohne umständliches kopieren auf meine ebooks zugreifen. Ich hoffe, dass sie es noch einfacher machen, und einfach die gesamte Bibliothek teilbar machen, wie bei Kindle, es ist schon umständlich, im Zweifelsfall die Bücher einzeln zum Teilen auszuwählen, anstatt einfach eine Haushaltsbibliothek zu haben.

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo Daniel
      Viele User haben einfach ein Konto, mit welchem Sie sich auf allen Geräten anmelden, so können beide Partner auf alle Bücher zugreifen. Der Nachteil ist, dass die Lesestände nicht übernommen werden, und wenn der Eine ein eBook fertig gelesen hat, wird es auch beim Partner in den „gelesen“ Ordner verschoben. Diese Probleme werden mit dem Family Sharing natürlich gelöst, aber wie du sagst, muss jedes eBook einzeln geteilt werden. Es können aber auch in einem Schritt mehrere gleichzeitig angewählt und geteilt werden. Probiere es doch mal aus.
      nette Grüsse und schöne Lesestunden wünscht deine eReaderin

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.