Allgemein

Neues Jahr… gutes Buch…

The Keeper of Lost Things by Ruth Hogan

Montag 28.12.2020 ich muss zur Arbeit und merke, auf dem Weg zur Tür, dass ich nichts zu lesen dabei habe. Also zurück ins Zimmer um meinen tolino Shine 3 einzupacken, da merke ich, dass er zwar neben seinem Stromkabel liegt, aber dieses nicht mit Ihm verbunden war… also schnappe ich mir kurzerhand meinen Pocket Book Touch 3 HD. (In solchen Momenten bin ich froh auf ein grösseres Arsenal an eReadern zurückzugreifen zu können). Noch am Bahnhof schaue ich in meinem Natel in der „Libby App“ (der Onleihe App für englische Titel) was ich lesen könnte. Ich entscheide mich für den Roman „The Keeper of Lost Things“, weil mich der Titel sowie auch das Cover ansprechen. Im Zug verbinde ich dann meinen eReader über mein Natel mit Wifi und öffne im Browser die Swiss.Overdrive.com um das geliehen eBook herunterzuladen. Da ich mühe habe die Homepage zu öffnen und diese für den Gebrauch auf einem eReader nicht wirklich gemacht ist, werde ich mit dem Download erst fertig als der Zug in Winterthur einfährt.

In der Mittagspause kann ich dann aber endlich mit Lesen beginnen und möchte gleicht nicht mehr aufhören. Der Roman liest sich leicht aber nicht seicht und ist vom ersten Kapitel an Spannend. Im Verlauf der Woche lese ich meist Abends weiter, gegen Ende werde ich aber ungeduldig und schleiche mit ab und zu, wenn meine Tochter im Spiel vertieft ist, weg in die Küche (ich habe dort einen bequemen Lesesessel) um weiterzulesen. Heute konnte ich noch 2 Stunden durchlesen und bin einerseits erleichtert, dass die Geschichte ein Happy End hat und andererseits bin ich traurig, dass die Geschichte nur 500 Seiten hat.  

Der Roman ist auch auf Deutsch erhältlich unter dem Titel:

Mr. Peardews Sammlung der verlorenen Dinge

Herr Peadrews lebt als Wittwer alleine in seinem Haus Padua. Er Sammelt Dinge, welche andere Menschen verloren haben. Sein Arbeitszimmer hat an drei Wänden Schubladen und Schränke und diese sind bis oben hin voll von diesen Fundstücken. Jedes Fundstück trägt einen Zettel, auf welchen der Fundort und Fundzeitpunkt notiert sind. Herr Peadrews ist auch Autor und schreibt Kurzgeschichten über seine Fundstücke.

Laura ist seine Haushaltshilfe und hält Padua im Schuss. Herr Peadrews ist für Sie eine Vaterfigur und auch Er zählt Laura zu seiner Familie. Als er Verstirbt vererbt er Ihr sein Haus Padua und alles was sich darin befindet. Er trägt Ihr auf die Besitzer der Fundstücke ausfindig zu machen.

Laura zieht in Padua ein und merkt aber bald, dass Sie nicht alleine darin Wohnt. So beginnt eine wunderbare Geschichte… mehr möchte ich nicht verraten.

Ich wünsche Ihnen ein Frohes neues Jahr und viel Spass beim Lesen

Ihre eReaderin

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.